Aktuelles

.
16. Januar 2018

Quincy in der Sendung „Unser neuer Freund“

Unser Hundesenior Quincy hatte heute seinen ersten TV-Auftritt. Zu sehen war in Begleitung von Martina Burgmayer in der Sendung „Unser neuer Freund“ bei maintower. Hier geht es zum Steckbrief!

Termin- bzw. Veranstaltungsplanung 2018

Liebe Tierfreundinnen und Tierfreunde,

auch für dieses Jahr haben wir einige Veranstaltungen geplant.
Wir geben hier und jetzt einen ersten Überblick – unter dem Vorbehalt, dass Änderungen jederzeit möglich sind.
Die Beginnzeiten, als auch die konkreten Veranstaltungsorte geben wir rechtzeitig auf dieser Seite bekannt.
Dies gilt insbesondere für den Wald- und Wiesenlauf und die Kaninchen-Wiesen-Wanderung

Freitag09.02.2018Stammtisch
Freitag16.03.2018Stammtisch oder Vortrag
Freitag20.04.2018Stammtisch oder Vortrag
Freitag15.06.2018Stammtisch
Freitag17.08.2018Stammtisch
Freitag14.09.2018Stammtisch oder Vortrag
Mittwoch03.10.2018Info-Stand beim Stadtfest
Freitag09.11.2018Stammtisch
Samstag15.12.2018Weihnachts-Stammtisch

Die Chika-und-Chiko-Story

18.12.2017: Für dieses nette Geschwisterpärchen (Wohnungskatzen) suchen wir schnellstmöglich eine Pflege- oder Endstelle. Die Besitzerin muss sich von den Beiden trennen, da die Hausverwaltung sie dazu aufgefordert hat. Ultimatum läuft. Beide sind im Mai 2012 geboren, kastriert, nicht gechipt und aktuell auch nicht nachgeimpft, Grundimmunisierung ist aber gemacht.

Chiko

Chiko: Ein großer Kater, menschenbezogen, freundlich, sehr verspielt, verschmust und absolut problemlos. Die Augen des Katers sind entzündet, der Ursache dafür gehen wir morgen (19.12.2017) nach – da haben wir einen Tierarzttermin mit Chiko.

Chika

Chika: Eine zurückhaltende Schönheit, die aber ebenfalls sehr interessiert an ihrer Umgebung ist. Auch sie spielt gerne und lässt sich kraulen.

Wer den beiden eine Pflege- oder Endstelle bieten kann, der wende sich bitte an Martina Lumma von ARTGERECHT TIERSCHUTZ E.V. martina.lumma@artgerecht-tierschutz.com

19.12.2017: Wie wir bereits vermutet hatten leidet Chiko unter so genannten Rolllidern. Diese müssen nun zeitnah operiert werden. In ca. 2 Monaten müssen dann auch seine Zähne gemacht werden. Alles auf einmal geht nicht. Wer uns gerne finanziell bei dieser Aufgabe unterstützen möchte darf das gerne hier tun:

Volksbank Dreieich – Betreff: Chiko – IBAN DE34 50592200 0004802357 – BIC GENODE51DRE

Ansonsten kann man nur sagen, Chiko hat sich wieder einmal von seiner besten Seite gezeigt. Er hat sich ohne einen Mucks von unserer Tierärztin behandeln lassen. Übrigens bringt er stolze 7,2 Kilo auf die Waage – es dürfte auch weniger sein.

27.12.2017: Chiko und Chika befinden sich von heute an auf einer unserer Pflegestellen in Frankfurt. Morgen wird Chiko im Tierärztlichen Augenzentrum in Frankfurt-Kalbach vorgestellt. Dort werden wir nochmal Blut abnehmen lassen und wenn alles gut aussieht, wird er am 03.01.2018 operiert.

03.01.2018: Chiko hat die OP gut überstanden. Er sieht natürlich sehr mitgenommen aus, aber alles in allem, ist soweit alles gut verlaufen. Der blöde Kragen bereitet ihm wohl am meisten Kummer. Auch Chika findet ihren Bruder mit diesem komischen Ding auf dem Kopf furchtbar. Wir sind gespannt wie es weitergeht und hoffen, dass unser Chiko bald fröhrlich in die Welt blicken kann.

Wir sind Gewinner des Umweltpreises des Kreis Offenbach 2017

Zusammen mit dem BUND Ortsgruppe Langen/Egelsbach und weiteren lokalen Amphibienschutzgruppen durften Vertreter von ARTGERECHT Tierschutz e.V. am Dienstag, den 28. November 2017, im Kreishaus Dietzenbach den Preis entgegennehmen.
Der Umweltpreis des Kreises Offenbach wird nach der Präambel seiner Satzung an Bürgerinnen und Bürger sowie Verbände des Kreises verliehen, die sich um die Erhaltung einer gesunden Umwelt oder die Beseitigung von Umweltschäden verdient gemacht haben.
Insgesamt konnten die Preisträger 2017 knapp 500 Kröten, Frösche und Molche in sichere Leichgewässer geleiten. Davon hat allein die Gruppe um die Tierschützer von ARTGERECHT ca. 420 Tiere über die viel befahrene Straße in der Koberstadt befördert.

An dieser Stelle ein großer DANK an die Mitglieder und Freunde des Vereins, die geholfen haben. Bei gutem, wie auch schlechtem Wetter, in den frühen Morgenstunden und am dunklen Abend und das Tag für Tag, in einem Zeitraum von fünf Wochen. Danke dafür!
Auch 2018 werden wir wieder die Krötenwanderung begleiten. Wer sich hierbei gerne einbringen möchte, der wende sich bitte an Ursula Heil für weitere Informationen. Wir freuen uns über jede helfende Hand!
Übrigens: Aufmerksam geworden auf das Schicksal der Kröten sind wir durch das Klagen von Anwohnern, die jedes Jahr einem regelrechten Massaker zusehen mussten. Sicher, alle können wir nicht retten, aber einem Großteil konnten wir helfen und somit einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung der Biodiversität leisten.

Foto: Nicole Jost

 

Es werden dringend Kaninchen-Pflegestellen gesucht!

Benötigt werden vor allem Plätze in Innenhaltung!

Ein ganz besonders wichtiges Anliegen ist uns die Gewinnung von Tierfreunden, die zeitweise einen unserer Schützlinge bei sich aufnehmen.

Die Tiere sollen bis zu ihrem Umzug in ein neues Zuhause auf der Pflegestelle bleiben können. Wir sind immer ansprechbar, versorgen die Pflegestellen mit Futter und Sachzuwendungen (Toiletten, Gitter, Häusern) und übernehmen selbstverständlich auch anfallende Tierarztkosten.

Wir vermitteln nicht in Käfighaltung! Daher sollten unsere Schützlinge auch bis zur Vermittlung in einem artgerechten Gehege platz finden. Ein paar Haltungsbeispiele finden sie HIER bei der Kaninchenberatung.

Weitere Auskünfte erteilen wir Ihnen gerne am Telefon.

ARTGERECHT TIERSCHUTZ E.V.
Telefon 06103 2002782
katrin.rose@artgerecht-tierschutz.com

 

 

ARTGERECHT-Ticker

16-01-2018Spitz-Mischling Quincy bei der Sendung "Unser neuer Freund".
06-01-2018Vier Kaninchen haben wir heute afgenommen. Vater, Mutter und zwei Kinder. Zwei von fünf - die anderen drei Babys haben die Vorbesitzer bereits verschenkt oder verkauf. Vermutlich wurden die Kleinen viel zu früh von der Mutter getrennt. Die Familie hat nicht einmal mitbekommen, dass die Mutter tragend war - erst als die Babys das Nest verlassen haben. Gehalten wurden sie in der Garage ohne Tageslicht. Zwei Ställe (ca. 100x60cm), kein Heu, kein Stroh, nur Kot (von Wochen). Vater und Mutter sind ca. 1,5 bis 2 Jahre alt und die Jungtiere inzwischen ca. 14 Wochen. Sie tragen inzwischen die Namen: Maja, Willi, Flip und Thekla.
03-01-2018Kater Chiko hat die OP gut überstanden. Er sieht natürlich sehr mitgenommen aus, aber alles in allem, ist soweit alles gut verlaufen. Der blöde Kragen bereitet ihm wohl am meisten Kummer. Auch Chika findet ihren Bruder mit diesem komischen Ding auf dem Kopf furchtbar. Wir sind gespannt wie es weitergeht und hoffen, dass unser Chiko bald fröhrlich in die Welt blicken kann.

 

Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017 Juli 2017

„Nimmst du mein Tier, nehm‘ ich dein Tier“

Der Verein Artgerecht Tierschutz e.V. unterstützt die Urlaubsaktion des Deutschen Tierschutzbundes. Mit der Aktion „Nimmst du mein Tier, nehm‘ ich dein Tier“ hilft der Tierschutzverein bei der Unterbringung von Heimtieren während der Urlaubszeit. Gemeinsam mit anderen, dem Deutschen Tierschutzbund angeschlossenen, Vereinen vermittelt Artgerecht dabei zwischen Tierbesitzern, die sich im Wechsel um ihre Lieblinge kümmern. Die Aktion startet Anfang April und läuft bis 10. September 2017. Unterstützt wird die Urlaubsaktion erneut von den Marken Whiskas und Pedigree, die sich seit vielen Jahren als Partner engagieren.

„Wenn man weiß, dass das eigene Tier während der Reisezeit gut versorgt ist, kann man als Tierhalter mit ruhigem Gefühl seinen Urlaub antreten“, erklärt Ursula Heil, Vorsitzende des Tierschutzvereins. „Umgekehrt wird man später mit derselben Zuwendung und Tierliebe das Tier des anderen betreuen.“ Auch Menschen, die selbst kein Tier haben, können vorübergehend eines betreuen – die notwendige Erfahrung sollte natürlich vorhanden sein. Alle Tiere sollten über die ordnungsgemäßen Schutzimpfungen verfügen; bei Hunden sollte eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen sein.

Wer sich als Frauchen oder Herrchen auf Zeit anbieten will oder einen Betreuer für sein Tier sucht, kann sich ab sofort direkt bei Artgerecht Tierschutz unter der Telefonnummer 06151-4923655 melden. Ansprechpartnerin ist Martina Lumma, diese vermittelt dann die Kontakte zu anderen Tierfreunden. Alle Angaben behandelt der Tierschutzverein selbstverständlich vertraulich. Den Service, die passenden Tierhalter zusammenzubringen, bieten die Tierschützer auch Tierfreunden an, die nicht Mitglied im Verein sind.

Unterstützung bei der Reiseplanung mit Tier

Wer sein Tier mit in den Urlaub nehmen möchte, muss einige Dinge im Voraus in Betracht ziehen und rechtzeitig planen. Nützliche Tipps für die Reise gibt das Faltposter „Tier und Urlaub“, das im Tierheim Dreieich kostenfrei erhältlich ist.
Im Zeitraum der Urlaubsaktion hat der Deutsche Tierschutzbund zusätzlich eine Urlaubs-Hotline eingerichtet. Unter der Telefonnummer 0228-60496-27 (Mo.-Do.: 9.00 bis 17.00 Uhr, Fr.: 10.00-16.00 Uhr) können Tierhalter Fragen rund um Einreisebestimmungen, Reisegepäck für Tiere und den richtigen Heimtiertransport stellen.

 

Kaninchenhalter aufgepasst

Auch Tiere in Wohnungshaltung sind nicht sicher vor Chinaseuche und Kaninchenpest.

Der Frühling ist bereits eingekehrt und jeder freut sich wieder auf sattes Grün und bunte Blumen. Auch die Kaninchenhalter, denn sie bedienen sich gerne in der Natur, um ihre Tiere satt zu bekommen. Frische Gräser, Klee, Blumen, Bäume und Sträucher liefern alles, was das Kaninchenherz höher schlagen lässt. Doch gerade im vergangenen Jahr ist dies vielen Kaninchen zum Verhängnis geworden. Myxomatose (Kaninchenpest) und ein mutierter Stamm der RHD (Chinaseuche) haben vielen Tieren das Leben gekostet. Nicht nur unsere Heimtiere waren davon betroffen, auch viele Wildtiere sind diesen Krankheiten erlegen.

Man darf nun nicht meinen, dass nur Frischfutter von der Wiese die Tiere krank gemacht hat, die eigenen Kaninchen aber verschont blieben, weil man sie vielleicht nur mit Trockenfutter füttert. Die Tiere stecken sich gegenseitig an, evtl. haben sie in Außenhaltung Kontakt zu wild lebenden Tieren, aber auch durch Stechmücken werden diese beiden Krankheiten übertragen. Und Stechmücken, dass weiß jeder, gelangen auch schnell in unsere Wohnräume. Sogar der Mensch kann diese Krankheit auf sein Tier übertragen, wenn er vorher (unbewusst) mit einem bereits erkrankten Tier in Kontakt gekommen ist.

Einen Impfstoff gab es beispielsweise in Frankreich und Spanien schon 2016, allerdings hatte er keine Zulassung in Deutschland und anderen europäischen Ländern. Mit bürokratischem Aufwand für Tierärzte und Kaninchenhalter war es (in Ausnahmefällen) möglich, diesen Impfstoff aus Frankreich oder Spanien zu beschaffen, um sein Tier oder den restlichen Bestand zu schützen. Seit 13. März ist der Impfstoff nun aber auch in Deutschland rechtskräftig zugelassen. Was aktuell noch aussteht, ist die Freigabe der ersten Charge, für die einige generelle Fragen zu klären sind. Zukünftig sollten die Chargenfreigaben, sofern die Qualität und Wirksamkeit gewährleistet sind, dann schneller erfolgen.

„Impfen“ – ist ein Thema für sich. Hier scheiden sich oft die Geister. Es wird immer Impfgegner und Impfbefürworter geben. Wir von ARTGERECHT Tierschutz e.V. möchten jedem Kaninchenhalter ans Herz legen, sein Tier impfen zu lassen. Wir selber hatten nur wenige Verluste durch Myxomatose und RHD bei unseren Schützlingen, aber wir hatten viele verzweifelte Kaninchenhalter am Telefon, die direkt betroffen waren. Wir möchten mit diesem Aufruf verhindern, dass es auch 2017 wieder ein Massensterben gibt und hoffen auf die Vernunft der Kaninchenhalter: Impfen kann Leben retten!

Und nochmal: Auch Tiere, die in der Wohnung gehalten werden, sind gefährdet! Leider ist die Wohnungshaltung immer wieder ein Argument vieler Kaninchenhalter, ihre Tiere nicht zu impfen. Das ist ein Irrglaube!

Zu Risiken und Nebenwirkungen – fragen Sie Ihren Tierarzt.

 

Ein großes Dankeschön an die Firma PAP personal assistance partners in Egelsbach, die seit dem 1. Mai diesen Jahres von jeder ihrer Ausgangsrechnungen 1 Euro an ARTGERECHT TIERSCHUTZ E.V. spendet!

Hallo an alle, die in Shopping-Laune sind!

Haben Sie schon mitbekommen, dass Sie über das Portal Gooding in ganz vielen Online-Shops bestellen können und ARTGERECHT dafür eine Prämie als Spende erhält? Ohne einen Cent mehr zu zahlen, können Sie uns mit Ihrem Online-Einkäufen finanziell unterstützen!