Aktuelles

30. September 2022

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2022

Liebe Artgerechtlerinnen und Artgerechtler,
hiermit laden wir Sie/Euch herzlich zur diesjährigen ordentlichen Mitgliederversammlung ein.Sie findet statt
 
am Donnerstag, dem 20. Oktober 2022
um 19.30 Uhr
im Bürgerhaus Sprendlingen Clubraum 4
63303 Dreieich-Sprendlingen
 

Tagesordnung:
1. Begrüßung und Eröffnung
2. Feststellung der Beschlussfähigkeit
3. Genehmigung der Tagesordnung
4. Bericht des Vorstands
    a) Jahresbericht 2021
    b) Kassenbericht 2021
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Aussprache zu den Berichten
7. Entlastung des Vorstands
8. Verschiedenes
 
Anträge zur Tagesordnung können schriftlich/per E-Mail bis zum 13. Oktober 2022 eingereicht werden. Es gelten die aktuellen Corona- und Hygienemaßnahmen am Tag der Jahreshauptversammlung. Wir freuen uns über eine zahlreiche Teilnahme.
 
Mit herzlichen Grüßen
Ursin Gunzelmann (1. Vorsitzender)
Sonja Stefan (2. Vorsitzende)

21. September 2022

Inzucht mit traurigen Folgen

Am 25.6.22 hatten wir sechs Meerschweinchen aus schlechter Haltung übernommen. Ein unkastrierter Bock und fünf, ebenfalls unkastrierte Meerschweinchendamen. Ein bunter Strauß an Schweinchen. Florian, inzwischen kastriert, und Rose, müssen die Eltern von Lavendel, Veilchen, Blümchen und Primelchen sein.
 
Die Meerschweinchen wurden in einem viel zu kleinen Käfig gehalten und die ehemaligen Besitzer freuten sich uns mitteilen zu können, dass sie schon erfolgreich Nachwuchs hatten und man mit weiterem bald rechnen könne.

Drei der Mädchen brachten nicht mal 400g auf die Waage und sollten nun selbst schon tragend sein. Alle viel zu jung! Wir vermuten mal, dass es für Rose die dritte Trächtigkeit sein musste.
 
Vier der Damen haben inzwischen sieben weitere Schweinchen zur Welt gebracht. Aber nur drei dieser sieben sind gesund entwickelt. Enzian, Baldrian und Pepper, die drei gesunden Böckchen sind mittlerweile auch schon kastriert.
 
Schneeglöckchen, Löwenzahn, Krokus und Chilli sind genetisch betrachtet ein Scherbenhaufen. Sie sind sogenannte lethal White Meerschweinchen.
 
Das ist ein Gendefekt, der zustande kommt, wenn man 1 Trägertier (Dalmatiner/ Schimmel) mit einem Tier verpaart, das weiße Fellanteile hat oder selbst Trägertier ist (z.B. verdeckter Dalmatiner/ Schimmel). Vergleichbar mit dem Merle-Faktor beim Hund.
Dieser Gendefekt führt zu schweren Missbildungen. Wenn sie denn überhaupt lebend zur Welt kommen, können sie folgende Probleme haben:
  • blind
  • taub
  • Fehler in den Zahnanlagen – fehlende Zähne, Stiftzähne, unzureichend ausgebildete Zahnwurzeln, Zähne wackeln oder fallen aus
  • Fehler in der Entwicklung der inneren Organe
Die Lebenserwartung der Kleinen ist nicht sonderlich hoch. Die Tiere mit Zahnproblemen brauchen natürlich das Futter entsprechend geraspelt, kleingeschnitten oder püriert – je nach Grad der Fehlbildung.
  • Schneeglöckchen hat alle Zähne, aber eine deutliche Kopfschiefstellung, die Wirbelsäule wächst nicht gerade. Sie ist blind und taub.
  • Chili, bei ihr sind nur zwei Schneidezähne vorhanden, die nun regelmäßig kontrolliert werden müssen. Sie ist ebenfalls blind und taub.
  • Löwenzahn, bei ihm sind auch nur zwei Schneidezähne vorhanden, wahrscheinlich hört und sieht er ein bisschen besser, das kann sich aber noch ändern.
  • Krokus, bei ihm sind auch nur zwei Schneidezähne vorhanden. Auch er ist blind und taub.
Das alles ist auch für uns eine große Herausforderung. Aber es gibt Hilfe! Wir sind glücklich über unsere Kooperation mit dem Verein Cavia Care – powered by Notnager e.V. , die uns in Sachen Meerschweinchen immer mit Rat und Tat zur Seite stehen.
 
Caviar Care e.V. hat zwei unserer weisen Buben zu Carelingen gemacht. Dies bedeutet, dass sie nun auf einer Endpflegestelle des Vereins leben. Vielen Dank dafür!
 
Wir können nur immer wieder und wieder sagen: Lasst euch die Geschlechter der „erworbenen“ Meerschweinchen immer von einem Tierarzt oder erfahrenen Meerschweinchenhalter bestätigen. Inzucht muss nicht sein – es verursacht nur Leid.

15. September 2022

Wesenstest bestanden!

Es wird bestätigt, dass Artgerecht Tierschutz e.V. mit dem Hund Zeus am 15. September 2022 die Wesensprüfung gern. §7 der Gefahrenabwehrverordnung über das Halten und Führen von Hunden abgelegt und der Hund diese bestanden hat!

Wieder eine Hürde überwunden. Als Nächstes steht ihm die große Operation (siehe unten) bevor.

Auch dafür drücken wir diesem tollen Hund die Daumen! 

 

August 2022

Mops Maddox

Aufgrund einer Trennung und daraus resultierendem Zeitmangel, wurde Maddox im Juli bei uns abgegeben. Auch wenn der 10 Jahre alte, kleine Mops auf den ersten Blick sehr niedlich wirkt – es ist eine Qualzucht! Das Möpschen bekommt kaum Luft. Wie auch? Seine Nase muss man erst einmal suchen. Seine Zähne sind sanierungsbedürftig, aber eine Narkose … ? Bei solch einem Tier. In jedem Fall nicht bei 30 Grad im Schatten. Die Augen müssen regelmäßig befeuchtet werden. Die Ohren und die Nasenfalte muss immer sauber gehalten werden, damit sich keine Ekzeme bilden. Es ist schon eine Mops-Aufgabe! Wir sahen da schon wieder einiges auf uns zukommen – an Pflege und auch finanziell.

Aber dank unserer Pflegestelle und deren guten Vernetzung, schnuppert Maddox nun Nordseeluft – die soll ja Wunder bewirken.

Maddox ist also schon vermittelt, bevor wir einen Steckbrief erstellen konnten. Er lebt nun zusammen mit einer Hundedame bei einem netten Ehepaar in Norddeutschland. Dort lässt er es sich gut gehen und verwöhnen und reagiert eigentlich nur auf das Öffnen des Kühlschranks, wie auf das Klingeln an der Tür. Alles will Mops dann doch nicht verpassen. 😉

❤️
Wir wünschen Maddox alles, alles Gute und noch ein langes und mopsfideles Leben. Den Adoptanten sind wir mehr als dankbar, dass sie sich unserem Maddox angenommen haben.

30. Juli 2022

Wir sind mal wieder sehr gerührt und erfreut über zwei große Spenden, die wir erhalten haben für Zeus.

Unseren Dank gilt Familie Köhler aus Langen, die 1.000 Euro beisteuern und einer ARTGERECHT-Freundin aus Dreieich, die sich ebenfalls mit 700 Euro beteiligt.
Vielen lieben DANK auch an die Menschen, die uns mit kleineren Beiträgen unterstützen! Ihr bringt uns bzw. Zeus damit ein großes Stück weiter!
Es fehlen nur noch 800 Euro und wir sind uns sicher, auch die bekommen wir noch zusammen. Auch mit vielen kleineren Beträgen kommen wir ans Ziel!
Danke an euch alle!

28. Juli 2022

Neuzugang Zeus

Da ist er unser Zeus, jetzt hier bei uns, bei ARTGERECHT Tierschutz e.V..
 
Ursprünglich kommt der Junghund (11 Monate alt) aus Ungarn. Eine private Tierschützerin hat ihn als Labrador-Mischling nach Deutschland vermittelt. Nun, er hat sich weder zum Labrador, noch zum Pudel entwickelt. Das Ordnungsamt stuft den jungen Hund als Listenhund ein. Und das kann die Familie, bei der Zeus bis dato lebte, nicht leisten. Die Auflagen und die zusätzlich finanzielle Belastung sind zu viel. Das ist auch der Grund, warum Zeus jetzt bei uns ist.
 
Aber der liebenswerte und verspielte Racker kommt nicht ohne Gepäck. Zeus wurde mit einem alten Beinbruch vermittelt. Der rechte, vordere Ellenbogen ist gebrochen und wurde nicht behandelt. Das unrunde Laufen sorgte indessen für Arthrose und zum gelegentlichen Wundlaufen der Pfote.
 
Wir wollen Zeus helfen und hoffen auf Ihre Unterstützung! Röntgen, CT und Kastration hat er bereits (durch ARTGERECHT Tierschutz e.V.) hinter sich. Die Kosten für die bevorstehende Operation, in der sein Gelenk wieder gerichtet werden soll, belaufen sich auf ca. 2.000 bis 2.500 Euro.
 
Hier hoffen wir natürlich auf finanzielle Unterstützung, denn Zeus hat es in jedem Fall verdient noch ein langes und schmerzfreies Leben zu führen. Zeus ist lebensfroh, freundlich, aufgeschlossen, zutraulich, verschmust und anpassungsfähig. Mit anderen Hunden versteht er sich super und er lernt auch gerade, dass Kleintiere wie Kaninchen und Meerschweinchen nicht zum Jagen da sind. Er ist so lernwillig – Zeus hat Potenzial!
 
Wir hoffen auf Ihre/Deine Unterstützung und sagen jetzt schon Danke!

Bankverbindung
ARTGERECHT TIERSCHUTZ E.V.
Volksbank Dreieich
IBAN DE34 5059 2200 0004 8023 57
BIC GENODE51DRE
 
 
Spenden über gooding oder Givio ist ebenfalls möglich ▶️

Juli 2022

⚠️  ACHTUNG! GIFTKÖDER! ⚠️ 

Liebe Tierhalter und Tierfreunde,
wie bereits letzte Woche aus der op-online zu erfahren, häufen sich in Langen (Hessen) die Meldungen von vergifteten Hunden. Einige mussten ihr Leben bereits lassen. Es ist schrecklich für Hund und Halter – an dieser Stelle unser aufrichtiges Beileid!

Wir möchten aber nicht nur Hundehalter warnen, auch Freigängerkatzen und Wildtiere sind dieser Gefahr ausgesetzt. Bitte achten Sie daher darauf, wenn Sie beim Spaziergang ein Tier sehen, welches sich auffällig verhält – helfen Sie, indem Sie das Tier in die nächstgelegene Tierklinik bringen. 

Auf der Seite von DOGORAMA können Sie nach aktuellen Meldungen schauen oder selber eine Meldung machen. Selbstverständlich sollte auch die zuständige Polizeidienststelle informiert werden. 

Sehen Sie nach, wenn jemand etwas wegwirft. „Nur“ Müll birgt ebenfalls eine große Gefahrenquelle für unsere Haus- und Wildtiere. 

Wie mögliche Vergiftungssymptome bei einem Hund aussehen können – sehen Sie beispielsweise hier bei TASSO.

Passen Sie auf sich und Ihr Tier auf!
Alles Gute!

20. Juni 2022

Seit dem 20. Juni haben wir 6 Neuzugänge bei den Meerschweinchen. Die 6 Schweinchen saßen bis zur Abholung durch die Pflegestelle, alle zusammen. „Leider“ ist nur ein unkastrierter Bock darunter. Wir rechnen also damit, dass aus diesen 6 Meerschweinchen bald mehr werden.

Wir freuen uns über Heu-, Stroh- und Einstreu-Spenden!

Selbstverständlich dürft ihr uns auch finanziell unterstützen!

31.07.2022 – Rose hat zwei Babys zur Welt gebracht

11.08.2022 – Lavendel hat ein Baby zur Welt gebracht

Deutscher Tierschutzbund – 14. Juni 2022

Bitte unterstützt unsere heimischen Wildtiere und Insekten dabei ihren Durst 💦 zu löschen und sich abzukühlen. 

Seit Wochen fallen in Indien wegen einer besonderen #Hitzewelle 🔥 Dutzende dehydrierte und völlig entkräftete #Vögel vom Himmel. Doch auch bei uns können Vögel, Igel und Co. bei Hitze schnell dehydrieren, weil Bäche und Pfützen dann sehr schnell austrocknen. In städtischen und agrarindustriell geprägten Gebieten sind natürliche Gewässer zudem eher selten vorhanden. Bitte unterstützt die Tiere und stellt im Garten oder auf dem Balkon #Wassertränken 💦 auf. 

Wichtig dabei: Das Wasser aller Tränken muss täglich gewechselt und die Schale immer sauber gehalten werden, damit keine Krankheitserreger entstehen. Weitere Tipps unter www.tierschutzbund.de/hitzetipps-wildtiere

Quelle: Deutscher Tierschutzbund

23. Februar 2022

Kein Ende in Sicht!

Wir und viele andere Vereine stoßen gerade an Grenzen. Kaninchen und Meerschweinchen wohin das Auge reicht. Wir könnten jeden Tag neue Abgabetiere aufnehmen, aber wir wissen nicht wohin. Darunter viele junge Tiere, die unüberlegt angeschafft wurden und dann ungeimpft und unkastriert an den Tierschutz abgegeben werden – die sollen es dann richten.

Wir würden gerne jedem helfen, aber wir können es nicht. Selbst einige Tierheime sind voll und können keine Kleintiere mehr aufnehmen. Und uns fehlen Pflegestellen! Die Tiere bei uns stapeln, das wollen wir nicht. Auch in der Zeit, wo sie bei uns auf ein neues Zuhause warten müssen, soll es ihnen an nichts fehlen.

 

Die Vermittlung stagniert, wir können nicht so schnell vermitteln, wie wir aufnehmen müssten.
Wer sich vielleicht doch noch entscheidet, wenigstens vorübergehend ein bis zwei Tiere bei sich aufzunehmen, der melde sich gerne bei uns.

Es kann die Möglichkeit sein, auch erstmal zu gucken, ob man in Zukunft vielleicht wirklich die volle Verantwortung für ein Tier übernehmen kann. Und wer einem Langohr ein Für-Immer-Zuhause schenken mag, der schaut auf unsere Homepage, vielleicht findet sich da das passende Tier.

⏩ Immer aktuell

 
 

 

⏩ Immer aktuell

Lebensmittel Vektor erstellt von upklyak – de.freepik.com

Für unseren Futterplatz benötigen wir reichlich Feuchtfutter. Wer uns also was spenden möchte, kann das zum einen gerne im real-Markt in Dreieich-Sprendlingen tun (Futterspendenbox zwischen den Geldautomaten) oder kontaktiert uns per Mail unter info@artgerecht-tierschutz.com oder per Telefon unter 06103 9887643.

An folgenden Stellen ist es ebenfalls möglich Futterspenden abzugeben (Coronabedingt, nur nach Absprache möglich):

  • Alpenstraße, Dreieich (Götzenhain)
  • Herrnröther Straße, Dreieich (Sprendlingen)
  • Diebacherstraße, Bruchköbel
  • Rennbrückenstraße, Groß-Gerau (Wallerstädten)

⏩ Immer aktuell

Es werden dringend Kaninchen-Pflegestellen gesucht!

Benötigt werden vor allem Plätze in Innenhaltung!

Ein ganz besonders wichtiges Anliegen ist uns die Gewinnung von Tierfreunden, die zeitweise einen unserer Schützlinge bei sich aufnehmen.

Die Tiere sollen bis zu ihrem Umzug in ein neues Zuhause auf der Pflegestelle bleiben können. Wir sind immer an­sprech­bar, versorgen die Pflegestellen mit Futter und Sachzuwendungen (Toiletten, Gitter, Häusern) und über­nehmen selbst­ver­ständ­lich auch anfallende Tierarztkosten.

Wir vermitteln nicht in Käfighaltung! Daher sollten unsere Schützlinge auch bis zur Vermittlung in einem artgerechten Gehege platz finden.

Weitere Auskünfte erteilen wir Ihnen gerne am Telefon.

ARTGERECHT TIERSCHUTZ E.V.
Telefon 06103 9887643
info@artgerecht-tierschutz.com
 

 

Ein großes Dankeschön an die Firma PAP personal assistance partners in Egelsbach, die nun seit mehreren Jahren von jeder ihrer Ausgangsrechnungen 1 Euro an ARTGERECHT TIERSCHUTZ E.V. spendet!
 

Hallo an alle, die in Shopping-Laune sind!

Haben Sie schon mitbekommen, dass Sie über das Portal Gooding in ganz vielen Online-Shops bestellen können und ARTGERECHT dafür eine Prämie als Spende erhält? Ohne einen Cent mehr zu zahlen, können Sie uns mit Ihrem Online-Einkäufen finanziell unterstützen!