Aktuelles

Vorstandssitzung

Unsere „Vorstandsdamen“ Laya & Emma waren am Freitag, 31. Juli 2020, mit von der Partie – wir hatten Vorstandssitzung.

Ohne Stammtische und andere Veranstaltungen, wirkt es ruhig, aber wir sind natürlich weiterhin aktiv für alle Fellnasen unterwegs und haben weiterhin gut zu tun, um Tieren zu einem artgerechteren Leben zu verhelfen ❤

Wir vermissen die geselligen Treffen mit Mitgliedern und Tierfreunden und freuen uns wie ein Hundekeks, wenn es wieder losgeht.

++ Wir in den Medien ++

Dank unserer lieben Kerstin sind wir neben Facebook auch neuerdings bei Instagram zu finden.

Tolles Engagement, Kerstin.

++ Wir haben einen kleinen Schatz gefunden – oder: „Elvis lebt“ ++

Wegen Krankheit der Besitzer wurde dringend ein neues Zuhause für den 14 Jahre alten Chihuahua gesucht.
Abgeholt haben wir den kleinen Elvis mit folgenden Infos

– mag nicht Fressen bzw. frisst nur, wenn das Futter nochmal kleingedrückt wird und nur diese eine Sorte Hundefutter.
– Gassi möchte er auch nicht gehen.
– Herzprobleme, für die er Tabletten bekommt

Wir machten uns Sorgen, weil Elvis dünn ist und keine Muskeln hat. Er ist teilnahmslos und wirkt, als ob ihm alles egal ist.

Als wir ihn auf Gras gestellt und von seinem Geschirr befreit haben, fing er an seine Umwelt zu erkunden.

Also Elvis lebt doch, zumindest unser Kleiner fängt wieder an zu leben.

Der ältere Herr geht jetzt sehr gerne Gassi mit seinen Freunden. Außerdem kann unser Kleiner jetzt fressen wie ein Großer mit ordentlich Appetit, trotz sehr schlechtem Gebisszustand. Wir sprechen noch mit dem Tierarzt, ob man bei Elvis eine Zahn-OP machen kann.

Bluthochdruck und Rückenprobleme hat Elvis auch. Das wird mit täglicher Tablettengabe behandelt und beim Tierarzt kontrolliert.

Für kleine Hunde ist es echt schwierig ein Zuhause zu finden, in dem sie wie ein Hund behandelt werden. Es ist nicht gut für die Kleinen, immer hochgenommen und getragen zu werden.
Elvis freut sich bei seinem lieben Pflegefrauchen, als Hund leben zu dürfen! Auf der Couch zu kuscheln oder sich draußen den Wind um die Nase wehen zu lassen.

Der kleine Schatz hat sich sehr schnell in seinem neuen Rudel eingewöhnt. Wir möchten, dass Elvis dort bleibt und sich nicht mehr umgewöhnen muss.

Für seine Gesundheit wollen wir alles machen und freuen uns, wenn Ihr uns dabei mit einer Spende unterstützten würdet.

Liebe Spenderinnen und Spender,

herzlichen Dank für all Eure Spenden, die wir Woche für Woche in unserer Spendenbox im Nordpark Dreieich vorfinden.

Die Tiere und wir freuen uns sehr, dass Ihr uns auch in diesen Zeiten die Treue haltet.

Euer ARTGERECHT-Team

++ Rio – klein aber Oho! Endlich gesund und glücklich vermittelt ++

Der kleine 2-jährige Chihuahua sollte eingeschläfert werden.
Rio hatte mit Beißattacken, in der Familie Angst und Schrecken verbreitet.

Wirklich eine schlimme und verzweifelte Situation, für Mensch und Hund, gerade wenn man kleine Kinder hat.

Die Tierärztin rief gleich bei uns an und schnellstens wurde Rio von ARTGERECHT abgeholt.
Der kleine junge Mann zeigte auf der Pflegestelle keine Aggressionen. Es passte von Anfang an.
Rio wurde im Dezember kastriert, dass ging wahrscheinlich wegen den Medikamenten, leider auf den Magen.
Eine Magenschleimhautentzündung, dagegen Antibiotika, darauf ein riesiger Abszess … jetzt sah Rio aus wie ein Flickenteppich.
Es dauerte sehr lange bis dieser große Abszess abgeheilt war.
Rio musste lange, geduldig eine Halskrause und Baby- Unterwäsche tragen und immer wieder zu Kontrollen zum Tierarzt.

Durch das lange Tragen der Halskrause, bekam er dann noch eine Ohrenentzündung …. es nahm kein Ende.
Der kleine Rüde hatte sich in der Zeit so in das Herz des Pflegefrauchens geschlichen, das der Vermieter um schriftliche Erlaubnis gefragt wurde, ihn als zweiten Hund fest aufnehmen zu dürfen. Rio darf bleiben!

Im April war endlich alles komplett und gesund, die Freude groß…. ABER.
Die zwei Rüden hatten in einem kurzen unbeobachteten Moment Kot gefressen und mussten kurz darauf mit Medikamenten behandelt werden.
Rio hat innerhalb einer Woche, 1kg abgenommen! Sein Leben war in Gefahr, täglich musste Rio Infusion bekommen.
Es wurden Ultraschall-, Röntgen-, Blut- und Kotuntersuchung gemacht, aber nichts gefunden.
Durch Cortison hat Rio nun wieder zugenommen und es geht ihm deutlich besser. Wir hoffen sehr, dass es so bleibt.
Eine Vermittlung mit vielen Hindernissen, für den kleinen Kämpfer.





Spenden

Liebe Spenderinnen und Spender,

an dieser Stelle einen herzlichen Dank für Eure Spenden. Als gemeinnützig anerkannter Verein dürfen wir für die erhaltenen Spenden Spendenquittungen ausfertigen.

Dies erledigen wir gerne, ganz egal wie hoch der Betrag auch ist. Allerdings benötigen wir Name, Anschrift, Betrag und Tag der Spende. Häufig wird die Anschrift vergessen. In solch einem Fall einfach eine Mail mit den genannten Angaben an

gerhard.rose@artgerecht-tierschutz.com,

die Spendenquittung geht Euch dann umgehend per Post zu. Eure Daten werden DSGVO-konform behandelt.
Die Anschrift kann übrigens auch im „Verwendungszweck“ der Überweisung angegeben werden.

Bleibt gesund.

Gerhard Rose, Kassenwart

Hilfe für das Tierheim Dreieich

Das Tierheim Dreieich leidet auch unter der Corona-Krise!

Bitte unterstützt das Tierheim Dreieich weiterhin mit Geldspenden. Gerade jetzt wo mit Manpower nicht geholfen werden kann, sollten wenigstens die Finanzen keine zusätzlichen Sorgen bereiten.

Herzlichen Dank!!!

Wusha ist für immer gegangen

Der Aïdi-Mix-Rüde ist am Mittwoch, 8. April 2020, für immer von uns gegangen.

Wir sind sehr dankbar, dass wir in Zusammenarbeit mit dem Tierheim Dreieich und den Behörden Wusha, unserem ARTGERECHT-Schützling, den Umzug auf eine liebevolle Pflegestelle ermöglichen konnten.

Unserer Carola (Pflegestelle) sind wir für ihr Engagement sehr dankbar.

Euer ARTGERECHT-Team


Krötenwanderung 2020

ACHTUNG AMPHIBIENWECHSEL

Es ist wieder Krötenwanderung – bitte fahrt in den frühen Morgenstunden und ab der Dämmerung vorsichtig und langsamer.

Leider konnten wir aufgrund der umherliegenden Sturmschäden dieses Jahr keinen Zaun an der Koberstädter Straße zur Sicherheit der Kröten und Molche aufbauen.

Die Amphibien-Population ist durch die starken Unwetter- und Sturmschäden extrem dezimiert, geben wir den kleinen ‚Survivors‘ eine Chance und halten die Augen offen, wenn sie den Weg über die Straße zu ihren Laichgewässern suchen!

Sie nutzen auch Wald- und Feldwege, um einfacher und kräftesparend voranzukommen. Deswegen auch auf Wegen Achtung – Danke.

Rosi

Am 14. Januar konnten wir die kleine, etwa 3kg schwere Hündin übernehmen. Wir hatten wirklich keine Ahnung, was da auf uns zukommen würde.
Die Kleine hatte eine große Wunde am Kopf und war sehr ungepflegt. Die Augen waren nicht zu sehen und das Fell am Hinterteil war voller Kot und Urin.
Also war der erste Weg der zum Tierarzt. Die Kleine benötigte Medikamente für die Wunde und die stark entzündeten Augen. Als nächstes war das Fell dran. Da blieb nur eins, alles runter und baden.

Jetzt kann alles heilen, langsam zwar, aber sicher.

Lange hat Rosi, so heißt unser kleiner Schatz jetzt, im Dunkeln gelebt, das soll sich nun ändern.
Noch ist sie in ärztlicher Behandlung auch Physiotherapie hat Rosi bekommen. Die Entzündung an den Augen ist schon etwas abgeklungen, aber Augentropfen zum Befeuchten wird Rosi immer brauchen.

Man kann wirklich zusehen, wie Rosi nun Schritt für Schritt in ein besseres Leben läuft.

Danke an die liebe Pflegestelle, die das alles möglich macht. Danke auch an jene Menschen die aufmerksam waren und uns informiert haben, damit wir der kleinen Hündin helfen können.

in eigener Sache

Ein neues Jahr hat begonnen und es warten wieder viele neue Tierschutz-Aufgaben, Herausforderung und Events, wo wir die eine oder andere Hürde zusammen meistern müssen.
Dafür brauchen wir Dich! 💪
Hast Du Lust uns zu unterstützen?

Werde ‚ ARTGERECHTLER*IN ‚! 😊

Aktiv oder passiv, es gibt viele Möglichkeitenuns zu unterstützen.
Als Pflegestelle, als helfende Hand bei Veranstaltungen, Steckbriefe verteilen oder auch einfach mit einer Sach- oder Geldspende.

An Pflegestellen fehlt es uns immer. Vielleicht genau was für Dich?

Aber was ist eine Pflegestelle überhaupt?
Als Pflegestelle nimmt man zeitweise einen unserer Schützlinge bei sich auf, bis ein passendes Zuhause gefunden wird.

Artgerecht ist in dieser Zeit immer Ansprechpartner und versorgt die Pflegestellen mit Futter und Sachzuwendungen. Selbstverständlich übernimmt der Verein auch die in dieser Zeit anfallende Tier­arzt­kosten.

Solltest Du einen Pflegeplatz zur Verfügung stellen, so ge­schieht dies ehrenamtlich, wir finanzieren uns lediglich aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden und können Dein Engagement leider nicht vergüten.

Bitte meldet Euch per E-Mail oder Messenger, wie Ihr uns unterstützen möchtet:

HOPE

Seitdem die kleine HOPE Ende November’19 schwer erkrankt von der Straße eingefangen, am Auge operiert und medizinisch versorgt wurde, ist sie zu einer glücklichen frechen Teenagerin herangewachsen ❤
Unsere Pflegestelle versorgt die Kleine weiterhin mit den benötigten Augentropfen, um die Sehkraft am verbleibenden Auge noch zu verbessern (von 50% auf 70%).
Ganz abgeschlossen ist ihre Behandlung noch nicht.

Die kleine HOPE und der Verein würden sich über eine Finanzspritze freuen, um die anfallenden Tierarztkosten zu decken.

Wie spenden?

Bankverbindung:
Volksbank Dreieich
IBAN DE34 5059 2200 0004 802357
BIC GENODE51DRE

Bitte beachten:

neue Rufnummer: (06103) 98 87 64 3
neue Anschrift: Alpenstraße 5a, 63303 Dreieich

Termin- bzw. Veranstaltungsplanung 2020

Liebe Tierfreundinnen und Tierfreunde,

auch für das Jahr 2020 haben wir einige Veranstaltungen geplant.
Wir geben hier und jetzt einen ersten Überblick – unter dem Vorbehalt, dass Änderungen jederzeit möglich sind.
Die Beginnzeiten, als auch die konkreten Veranstaltungsorte geben wir rechtzeitig auf dieser Seite bekannt.

+++ LEON – Glücklich vermittelt +++

Unser Leon konnte gestern endlich in sein Traum-Zuhause umziehehn. Wir freuen uns riesig und wünschen ihm noch viele tolle Jahre.

Wir danken der tollen Pflegestelle Anne S. für ihren unermüdlichen Einsatz. Sie hat mit viel Zeit, Geduld, Mühe und Herz aus dem sozial apathischen Hund mit Behinderungen, einen aufgeweckten, fröhlich, herzlichen Hund gezaubert und ihm damit überhaupt Chancen in der Vermittlung gegeben.

Lieben, lieben Dank Anne.

ARTGERECHT beim Stadtfest 2019

Vielen Dank an unsere Helferinnen und Helfer, Freundinnen und Freunde und natürlich unsere Gäste, die unseren Stand erst möglich und zu solch einem netten Platz zum Verweilen gestaltet haben!!!

Das durchwachsene Wetter konnte die Stimmung nicht trüben. Wir hatten einen tollen Tag mit guten Gesprächen und hier und da einem Glas veganem Wein.

ARTGERECHT wählt neuen Vorstand

Im Rahmen unserer Mitgliederversammlung am Montag haben wir unseren Vorstand gewählt. Das bisherige Führungs-Duo Uschi Heil und Katrin Rose trat genau wie Vorstandsmitglied Martina Lumma nicht mehr an.

Zum neuen Vorsitzenden wurde Ursin Gunzelmann gewählt, Sonja Stefan zu seiner Stellvertreterin. Gerhard Rose wurde als Kassenwart bestätigt. Ebenfalls weiter im Amt sind die Vorstandsmitglieder Martina Burgmayer, Maria Runzer und Wolfgang Heil, komplettiert wird der Vorstand durch Mirko Schmid.


vordere Reihe von links: Maria Runzer, Sonja Stefan, Martina Burgmayer
hintere Reihe von links: Mirko Schmid, Wolfgang Heil, Ursin Gunzelmann, Gerhard Rose

Unser ganz besonderer Dank gilt den Mit-Gründerinnen und langjährigen Vorsitzenden Uschi Heil und Katrin Rose, die den Verein mit Feuereifer, Einsatz und Tierliebe seit Mai 2009 mit Leben erfüllt haben und die wir schweren Herzens aus ihrer Führungsverantwortung verabschieden. Wir sind sehr froh, dass sie uns als aktive Mitglieder weiter erhalten bleiben und uns mit Rat und Tat zur Seite stehen.


 
 

Endpflegestelle für Ozzy gesucht gefunden!

20.01.2019: Wir haben eine Endpflegestelle für Ozzy gefunden. Eine ehemalige Tierpflegerin, mit Wohnsitz in Mainz hat ihn zu sich genommen. Ozzy hat nun so zusagen Fachpersonal, welches sich von nun an um ihn kümmert. Trotzdem ist seine Scheu noch recht groß. Hoffen wir das Beste und das er noch etwas Zeit auf dieser Welt verbringen kann.

29.12.2018: Unser ca. 18 Jahre alter Ozzy sucht eine Endpflegestelle. Was das ist? Eine Pflegestelle auf Lebenszeit und ARTGERECHT Tierschutz e.V. trägt alle notwendigen Tierarztkosten. Ozzy hat Diabetes und benötigt täglich Insulin. Eine erfahrene Katzenmama oder -papa, die oder der vorzugsweise auch schon Erfahrung mit dem Spritzen von Insulin hat, wäre natürlich ideal. Die Endpflegestelle sollte nach Möglichkeit im Rhein-Main-Gebiet sein.

Ozzy lebte sein Leben lang in Einzelhaltung und hat nie einen Tierarzt gesehen. Da seine Lebenserwartung nicht mehr so groß ist, wollen wir ihm diese so angenehm und schmerzfrei machen, wie es geht. Natürlich ist es eine große Aufgabe ein Tier aufzunehmen, welches so alt und krank ist, aber das ist es allemal wert.

Wenn Sie sich informieren und/oder Ozzy kennenlernen möchten, dann wenden Sie sich bitte an Katrin Rose von ARTGERECHT TIERSCHUTZ E.V. unter katrin.rose@artgerecht-tierschutz.com oder telefonisch unter 06103/2002782.

Interessanter Link zum Thema: http://www.katzendiabetes.info

Es werden dringend Kaninchen-Pflegestellen gesucht!

Benötigt werden vor allem Plätze in Innenhaltung!

Ein ganz besonders wichtiges Anliegen ist uns die Gewinnung von Tierfreunden, die zeitweise einen unserer Schützlinge bei sich aufnehmen.

Die Tiere sollen bis zu ihrem Umzug in ein neues Zuhause auf der Pflegestelle bleiben können. Wir sind immer an­sprech­bar, versorgen die Pflegestellen mit Futter und Sachzuwendungen (Toiletten, Gitter, Häusern) und über­nehmen selbst­ver­ständ­lich auch anfallende Tierarztkosten.

Wir vermitteln nicht in Käfighaltung! Daher sollten unsere Schützlinge auch bis zur Vermittlung in einem artgerechten Gehege platz finden.

Weitere Auskünfte erteilen wir Ihnen gerne am Telefon.

ARTGERECHT TIERSCHUTZ E.V.
Telefon 06103 9887643
info@artgerecht-tierschutz.com
 

 

Ein großes Dankeschön an die Firma PAP personal assistance partners in Egelsbach, die nun seit mehreren Jahren von jeder ihrer Ausgangsrechnungen 1 Euro an ARTGERECHT TIERSCHUTZ E.V. spendet!
 

Hallo an alle, die in Shopping-Laune sind!

Haben Sie schon mitbekommen, dass Sie über das Portal Gooding in ganz vielen Online-Shops bestellen können und ARTGERECHT dafür eine Prämie als Spende erhält? Ohne einen Cent mehr zu zahlen, können Sie uns mit Ihrem Online-Einkäufen finanziell unterstützen!